hotel-seehof-sorpesee.de

Über uns Das Hotel Seehof begrüßt seine Gäste seit über 50 Jahren, mit bester Lage direkt am Sorpesee.

Das können wir Ihnen bieten:

  • Sommerlich, junger Wintergarten
  • Elegantes Abend Restaurant mit kreativer und frischer Küche
  • Tagungsräume für bis zu 100 Personen
  • Terrasse mit Seeblick
  • Zimmer mit jeglichem Komfort
  • Festsaal für exklusive Feierlichkeiten

Wir wünschen Ihnen und Ihren liebsten einen Erholsamen Aufenthalt bei uns.

Ob Sie unsere frische Küche mit Einflüssen aus der ganzen Welt oder lieber Bodenständige Hausmacherkost bevorzugen, wir begleiten Sie gerne.

Wählen Sie aus verschiedenen Angeboten vom "Wanderwochenende für Genießer" bis zum "Champagner Arrangement". Zimmer und Suiten mit jeglichem Komfort stehen Ihnen im Seehof Hotel & Restaurant zu Verfügung.

In der Küche des Langscheider Restaurants „Seehof“ begann für die Sieger-Köche unserer Aktion „Regionale Küche“ ein äußerst spannender Tag, der mit Verkostung der Speisen auf der Terasse mit Seeblick endete.

Viele Köche verderben den Brei! Nicht so bei unserem Koch-Finale im Seehof in Langscheid. Neun Hobby-Köche, die bei unserer Aktion „Regionale Küche“ die Gewinner-Rezepte eingereicht hatten, kochten in der großen Restaurantküche ihre eingereichten Rezepte nach und ernteten dafür viel Lob von den Profis. „Alle Gerichte sind super durchdacht und zusammengestellt“, freute sich Küchenchef Alexander Runte über die leckeren Ergebnisse.

Die Hobby-Köche aus Arnsberg und Sundern haben keine Mühen gescheut, um an der Aktion teilnehmen zu können. So nahm sich Anton Lübke extra einen halben Tag Urlaub. Nicole Becker kam spontan als Ersatz für ihre Mutter Wilma Düser, die zur Zeit im Urlaub ist. Und die Schülerinnen Lea Zapka und Julia Michalski von der Küchencrew des Neheimer Kinder- und Jugendzentrum KiJu tauschten für einen Nachmittag Hausaufgaben gegen Löffel und Backförmchen.

Aufregung der Hobby-Köche steigt

Bevor es in die Küche geht, ist die Aufregung der neun Hobby-Köche deutlich spürbar. Manche von ihnen haben im Vorfeld ihre Nerven mit Baldrian beruhigt. Nachdem sie ihre mit den jeweiligen Zutaten vorbereiteten Posten eingenommen haben, heißt es Butter bei die Fische oder Fett zum Fleisch. Nicht ganz einfach in einer fremden Küche, noch dazu mit Profi-Utensilien. „Hier ist alles total anders als zu Hause“, staunt Ursula Jungmann, „da weiß ich genau, wo die Löffel sind und wo die Töpfe“. Doch die passionierten Hobby-Köche lassen sich nicht aus der Ruhe bringen. „Wenn das Essen nachher nicht schmecken sollte, können wir immer noch sagen, es lag an den Bedingungen hier“, sagt Elisabeth Scheffer lachend.


So wird das eifrige Schnippeln, Brutzeln und Braten immer wieder durch ein lautes „Wo finde ich eine Pfanne?“ oder „Ich brauche noch eine Kartoffel“ unterbrochen. Das ruft Alexander Runte und seine Kollegen Sebastian Henke und Marcel Anders auf den Plan. Die drei KochProfis stehen ihren Gästen helfend zur Seite, schmecken ab und geben Tipps. „Hier kann ruhig noch etwas Salz dran“, „Rum ist genug drin“ und „Hätte ich nicht besser machen können“.

Zeit für einen kleinen Plausch

Zwischendurch ist immer wieder Zeit für ein Pläuschchen, nicht nur mit den Profis. Auch die Hobby-Köche tauschen sich angeregt untereinander aus. „Wir lernen hier nicht nur von den Köchen, sondern auch von den erfahrenen Hausfrauen“, freut sich Nicole Becker, als sie ihrer Nachbarin beim Kochen über die Schulter schaut.

Total fasziniert sind die Hobby-Köche von einem grünen Schwan, den Profi Sebastian Henke - er macht gerade seinen Koch-Meister - mit einer speziellen Schnitttechnik aus einem Apfel gezaubert hat. Schnell bildet sich um ihn und seine begeisterten Schülerinnen Lea und Julia ein großer Kreis von interessierten Zuschauern. „Es macht sehr viel Spaß, heute hier sein zu können. Das ist mal etwas total anderes als Schule und Hausaufgaben zu machen“, so die jungen Köchinnen.

Drei Stunden später sind die ersten Gerichte fertig. Überall duftet es lecker nach Stielmus, Schwarzwurzelsuppe, Hasenpfeffer und Co.

Elf Gänge für Testesser

Die Nervosität der Hobby-Köche steigt wieder an. Denn die geladenen Gäste, die sich bei unserer Zeitung als Test-Esser melden konnten, warten an festlich eingedeckten Tischen mit wunderschönem Blick auf den Sorpesee schon gespannt auf das elfgängige Menü.

Doch die Aufregung der HobbyKöche ist völlig umsonst. Nach und nach werden alle elf Gerichte vom Profiteam schön angerichtet auf Tellern, Terrinen und in Tassen serviert. „Ich erkenn’ das Essen gar nicht wieder“, staunen die Köche über die Teller-Dekorationen.

Auch diese Feuerprobe bestehen die Hobby-Köche mit Bravour. Ihre Gerichte sind nicht nur ein Schmaus für die Augen, sie verwöhnen auch die Geschmacksnerven aller Anwesenden. „Alle Gerichte waren sehr lecker und sind zum Nachkochen unbedingt zu empfehlen“, sind sich die Test-Esser einig.

REGIONALE KÜCHE IM SEEHOF
Foto: WP Ted Jones  Text:Theresa Maas Westfalenpost

Regionale Küche aus Langscheid : Koch Team Marcel Anders, Sebastiasn Henke und Chef Alexander Runte

Seminar und Tagungsräume

Natürlich bieten wir auch modern eingerichtete Seminar- und Tagungsräume von 20-100 Personen.

Feiern und Catering

Wir übernehmen auch Ihre Feierlichkeiten Zuhause oder an Location´s Ihrer Wahl. Erkunden Sie sich bei uns, wir unterbreiten Ihnen gern ein unverbindliches Angebot.

Unsere Öffnungszeiten

Hotel
Montags -Sonntags:
7.30 Uhr - 23.00 Uhr
Hotel Restaurant
Montags - Sonntags:
11.30 Uhr - 14.30 Uhr
17.00 Uhr - 21.30 Uhr
Januar - März Montag Ruhetag
Restaurant “Seehof“
Dienstag - Sonntag :
17.00 Uhr - 22.00 Uhr
Montags Ruhetag
Kontakt

Hotel Seehof
Zum Sorpedamm 1-3
59846 Sundern-Langscheid

Fon: +49 (0 29 35) / 96 51- 0
Fax: +49 (0 29 35) / 96 51- 30
infohotel-seehof-sorpesee.de

Anfahrt

Um Ihnen Ihre Anreise so einfach wie möglich zu gestalten, haben wir eine interaktive Anfahrtskarte für Sie hier hinterlegt.

Gaestebuch

Ihre Meinung ist uns wichtig, daher freuen wir uns über Ihr Feedback in unserem Gästebuch.


Schlemmer Atlas